Abnehmen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Meine Seite ist viel zu fett. Für Mobilverbindungen in entlegenen Gebieten unzumutbar. Ich muss abschlanken. Wie fange ich an? Der W3C mobileOK Checker schimpft am meisten über Plugins (externe Quellen) und Bilder (Datenmengen).

Erste Maßnahme: Alle Bilder müssen weg. So, wie sie derzeit sind, können sie nicht bleiben. PNG-Grafiken, die vorwiegend aus Leerraum bestehen, um Bildelemente vor transparentem Hintergrund exakt anzuordnen, müssen durch <div> Elemente ersetzt werden. Das Hintergrundbild kann kein PNG bleiben, ich werde es umwandeln in eine Vektorgrafik. Das Logo muss stärker komprimiert werden.

Zweite Maßnahme: Die Anzahl an Artikeln auf der Startseite reduzieren. 12 dürften reichen.

Dritte Maßnahme: Die Plugins hinterfragen. Alles, was nicht unbedingt ein Plugin sein muss, selbst einbauen. Dies gilt besonders für die hübschen Easy Buttons. Ich habe dieses praktische Plugin bis auf ein winziges RSS-Icon rechts oben in der Ecke des Browsers, das ich selbst in Photoshop gebastelt habe, ausgeblendet. Nun ist das Plugin sinnlos geworden. Es war gut als Inspiration, jetzt kann es weg. Ich definiere eine rss-ID im Stylesheet und code das Bildchen über ein <div id=“rss“> Element mittels HTML direkt in den Header der Seite.

Nachdem ich diese drei Schritte unternommen habe, belohnt mich der W3C Checker bereits mit einem Mobilfreundlicheitswert von 16%. Aber das geht noch besser, da bin ich mir ganz sicher …

Teilen Sie Ihre Meinung mit