Hello, Goodbye Bitcoin

Wie eine Kunstperformance von Geraldine Juárez ebenso unterhaltsam und inspirierend wie oberflächlich und einfach auf mich wirkte

Die Transmediale wurde gestern Abend mit großem Bahnhof eröffnet. Ein eher kleinerer Schauplatz war das Lagerfeuer im verschneiten Hof des Haus der Kulturen der Welt, über dem Zuckerbällchen am Stock gegrillt wurden. Gleichzeitig zerschmolz ein kleiner Speicherchip im Feuer. Ein Speicherchip? Mit sensiblen Daten? Ja, genau! Lesen Sie selbst …

Lesen Sie mehr »

Sag mir, wo die Künstler sind

Man denkt, er habe etwas erreicht. Und er stirbt verstanden. Doch nur wenige Jahrzehnte später scheint alles vergessen.

Eine Verkaufsausstellung unweit vom Ku’damm. Kunst trifft auf Hobby, Dekoration auf Entertainment. Wer sind eigentlich die KünstlerInnen bei dieser Ausstellungseröffnung? Ich nehme die Situation unter die Lupe und messe den Beuysfaktor der Anwesenden.

Lesen Sie mehr »

Schlachtfeld Plakatwerbewand!

Wer meistert die Battle?

Willkommen, liebes Sommerloch! Für die Aktion „Kunst braucht Fläche“ wurden fünfundzwanzig KünstlerInnen und Kollektive eingeladen, sich neben Werbung für zwei Wochen auf Plakatwerbewänden und Litfaßsäulen zu behaupten. Dabei gibt es für die Kreativen eine Reihe von Hürden zu nehmen und Schwierigkeiten zu meistern. Niemals würde man all die Stolperstricke erahnen, an denen eine erfolgreiche Präsentation scheitern kann, solange man mit der Materie nicht vertraut ist. Ein paar Tage nach der Lesen Sie mehr »

Malte Kebbel an der Wand

Braucht Kunst Fläche?

Er ist einer der Künstler, die man nie mehr vergisst, hat man sie erst einmal entdeckt. Malte Kebbel war Student von Tal R an der Kunstakademie Düsseldorf und lebt jetzt in Berlin. Seine Kunst ist crazy, abgespaced, saucool und ich warte schon seit Monaten ungeduldig auf das Porträt, das er von mir zeichnen wird … Er ist immer so beschäftigt, jetzt hat er gerade an einer Aktion teilgenommen, bei… Lesen Sie mehr »