Die erste Statistikauswertung mit Piwik

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Am dritten Tag der Existenz von Granaton werfe ich einen Blick auf die Statistik von Piwik. Erste Besucher waren da. Zeit, von ihnen zu lernen. Die Statistikauswertung einer Seite ist das A und O für jeden Onlineanbieter. Sie ist eine wunderbare Chance, sich zu verbessern.

Die Herkunftsseite meiner Besucher ist zu 50 %  Facebook. Das ist nicht überraschend, denn dort, und nur dort, habe ich bisher den Start von Granaton meinen Freunden bekannt gegeben. Auch einige direkte Zugriffe sind in meiner Statistik verzeichnet.  Woher sie wohl kommen?

Der Standort meiner Besucher ist, wie erwartet, Deutschland. Doch auch ein Besucher aus Namibia ist dabei. Namibia?

Auch der Zeitpunkt des Besuchs ist interessant. Fast alle Besucher kamen zwischen 18:00 und 20:00 Uhr. Lediglich ein paar Nachteulen schauten zwischen Mitternacht und zwei Uhr bei mir vorbei.

Der Browser – aha! Keiner meiner Besucher nutzt den Internet Explorer. Vorherrschend ist Firefox, an zweiter Stelle liegt Chrome. Alle Besucher haben ein Plugin für Acrobat Reader, alle nutzen Flash. Und alle meine Besucher greifen über Desktoprechner auf meine Seite zu.

Die Absprungrate ist hoch. Beinahe 50 %. Einige Besucher werfen nur einen kurzen Blick auf die Startseite und sind auch schon wieder fort. Liegt es am Aussehen? Ist eine so textlastige Seite, wie Granaton es momentan ist, unsexy? Ist das Erscheinungsbild einer Website wirklich sooo wichtig? Anscheined ja. Das Netz ist nun einmal der 1:1-Spiegel des wirklichen Lebens. Der erste Eindruck zählt. Ich muss meine Startseite fescher gestalten.

Die Besucher lesen durchschnittlich einen Beitrag. Besonders beliebt war der Beitrag über Kommentare. Leider muss ich feststellen, dass keiner meiner Besucher mehr als einen Beitrag gelesen hat. Schreibe ich so langweilig? So uninteressant? Bringen meine Beiträge zu wenig Mehrwert? Anscheinend ja. Danke, liebe User, dass Ihr mich darauf aufmerksam macht. Ich werde mich umgehend verbessern und  auch meine bisherigen Beiträge mit mehr Gehalt füllen.

Teilen Sie Ihre Meinung mit