Shariff für WordPress

Die datenschutzfreundliche 1 Klick social Sharing Lösung von c't gibt es als WordPress Plugin in zwei Varianten

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Shariff schützt die Privatsphäre von Neuland

Sind Sie auf der Suche nach einem datenschutzfreundlichen Teilen-Plugin für WordPress?
Shariff ist die beste Lösung. In Deutschland ausgetüftelt, kombiniert Shariff gesetzliche Vorgaben mit bester Usability und nimmt gleichzeitig Rücksicht auf Ihre Onlinemarketing Strategie.

Die Vorgeschichte von Shariff

Bei der häufig verwendeten 2 Klick Lösung von heise aus dem Jahr 2011 werden erst dann Daten an soziale Netzwerke übertragen, wenn aktiv auf einen der Sharing-Buttons geklickt wird. Das Teilen wird zu einem bewussten Akt. Nach der ersten Interaktion werden APIs zu sozialen Netzwerken geöffnet und Besucherdaten übertragen. Das darauf basierende WordPress Plugin 2 Click Social Media Buttons nutzte ich erfolgreich zwei Jahre lang. Ich stlyte das Plugin mithilfe einer Iconfont und CSS.

Die 2 Klick Lösung als WordPress Plugin hat ein paar Nachteile, die ich für besseren Datenschutz gern in Kauf nahm:

  • Der zusätzliche Klick kann UserInnen von Interaktion abhalten.
  • Die Anzahl an erfolgten Shares wird nicht offen angezeigt, motiviert also nicht zum Nachmachen.
  • Für Facebook gibt es im Plugin nur die Optionen „like“ und „empfehlen“, nicht jedoch „teilen“.
  • Nur deaktivierte Buttons lassen sich stylen.

Ich setzte mich mit dem Entwicklerteam von heise in Verbindung und schlug vor, die 2 Klick Lösung nachzurüsten. So geschah es auch in kleinem Umfang. Im Januar 2014 wurde die neue 2-Klick Version mit einem zusätzlichen Facebook „teilen“ Button veröffentlicht. Doch nach wie vor ist bei dieser Lösung die doppelte Interaktion mandatorisch. Auch meine Anfrage an Peter Pfeufer, Entwickler von 2 Click für WordPress, das Plugin durch eine Iconfont für alle UserInnen attraktiver zu gestalten, wurde nicht erhört.
Im November 2014 wurde schließlich vom c’t Magazin aus dem Heise Zeitschriftenverlag eine neue Generation des Datenschutzplugins veröffentlicht.

Darf ich vorstellen: Shariff – 1 Klick für mehr Datenschutz.

Shariff vereint Datenschutz mit Komfort

Das 1 Klick Prinzip ist in seiner Usability identisch mit offenen sharing Tools, die permanent Daten an soziale Plattformen senden. Es sieht attraktiv aus und bietet eine Vorschau für bereits erfolgte Empfehlungen. Doch dessen Buttons sind keine echten sharing Buttons. Es sind vielmehr neutrale Links, die ein Teilen-Interaktionsfenster öffnen, sobald man sie anklickt. Erst dann werden Daten an soziale Netzwerke geschickt. Eine sehr einfache und logische Idee, die konsequent realisiert wurde. Der Quellcode ist auf Github veröffentlicht und für die allgemeine Nutzung freigegeben.
Das Plugin bietet Schaltflächen für Google+, Facebook, Twitter und E-Mail. Sie sind mithilfe von CSS hervorragend stylebar.

Shariff und WordPress

Shariff for WordPress - Einstellungen

Shariff for WordPress – Einstellungen

Für WordPress Systeme gibt es zwei Plugin-Lösungen im WordPress Repository: Shariff for WordPress und Shariff Wrapper. Ich habe mich nach einigen Tests für die erste Variante auf dem Markt von Entwickler Yannik Ehlers entschieden.

Shariff for WordPress

Download Shariff for WordPress

Dieses Plugin wurde parallel zur Herausgabe von Shariff von einem c’t Mitarbeiter entwickelt. Es ist übersichtlich, schlank und bietet alle Basisfunktionen. Zu den bestehenden Buttons hat der junge Codewizard Ehler aus Niedersachsen weitere Teilen-Schaltflächen für XING, Pinterest, LinkedIn und WhatsApp eingebaut.

Sie installieren das Shariff for WordPress Plugin. Über Einstellungen – Shariff wählen Sie die Position der Buttons in Artikeln, suchen die von Ihnen benötigten sozialen Netzwerke aus und entscheiden sich für eines von drei Designs.

Wenn es für Ihren Webauftritt sinnvoll ist, können Sie die Buttons mithilfe von CSS frei gestalten. Alle Elemente der Buttons sind individuell ansprechbar und können in ihren Farben, Schriften und in ihrer Größe gestylt werden.
Ich habe mit den vorhandenen CSS-Selektoren experimentiert und verschiedene Varianten ausprobiert: Sowohl vollflächig in Unternehmensfarben als auch zart umrandet mit transparentem Inhalt erfüllen die Shariff Buttons Ihre Funktion als attraktive Kommunikatoren. Das aktuelle Resultat meiner Style für Shariff Experimente mit der Hausschrift von Granaton sehen Sie in jedem meiner Artikel direkt unter dem Header.

Beauftragen Sie mich gerne, Shariff an Ihre Corporate Identity anzupassen.

Nachteile von Shariff for WordPress

Keine Rose ohne Dornen. Der Umstieg von 2 Click Social Media Buttons auf Shariff hat Interaktionen gekostet. Beim alten 2 Klick Prinzip konnte man zwischen Likes und Empfehlungen auswählen oder beides anzeigen. Bei Shariff for WordPress kann man nur noch teilen. Bereits erfolgte Likes werden nicht derzeit noch nicht mitgezählt. WordPress Experte Sebastian Gärtner hat eine patente Script-Änderung für das Shariff-Plugin vorgeschlagen, die alle Interaktionen zählt, auch die Likes. Sie funktioniert hervorragend und kann unkompliziert in den Code implantiert werden. Plugin-Entwickler Yannik Ehlert plant aktuell ein Update, in dem in den Settings des Plugins eine Wahlmöglichkeit für die Ausgabe der numerischen Werte vorgesehen sein wird.

Ein weiteres kleines Manko ist die kleine zeitliche Verzögerung des Zählers. Erfolgte Teilen-Aktivitäten werden nicht sofort angezeigt. Das Plugin fragt einmal pro Minute bei sozialen Plattformen nach dem aktuellen Stand der Interaktionen, ohne Userdaten zu verraten. Wer sich also wundert, weshalb der Zähler eines frischen Artikels auch nach einem erfolgtem Tweet immer noch auf 0 steht, muss sich ein paar Sekunden gedulden.

Shariff Wrapper

Download Shariff Wrapper

Wesentlich umfangreicher in seinen Funktionen ist das Plugin Shariff Wrapper gestaltet. Es bringt eine noch größere Vielzahl an Sharing-Anwendungen mit. Über Shortcodes können die Funktionen individuell in Artikel und Seiten integriert wrden.

Eine Rezension über Shariff Wrapper folgt in Kürze.

7 Gedanken auf "Shariff für WordPress"

  1. Viktor Antworten

    Guter Artikel, habe auch gerade Shariff entdeckt und bin beim googlen auf Deinen Artikel gestoßen. Grüße, Viktor

    • Granaton Antworten

      Oh ja, tatsächlich! Der Artikel rankt direkt unter den Distributoren WordPress und Heise. Danke für den Hinweis. Viel Freude mit Shariff!

  2. Albert Antworten

    Hallo Granaton,

    kann man die Buttons angewandt auf einer Seite sehen?

    Albert

    • Granaton Antworten

      Lieber Albert,
      selbstverständlich! Unter jedem Beitragstitel. Ich bin überaus zufrieden. Man kann die Buttons auch relativ einfach selbst gestalten.

  3. Meike Leopold Antworten

    Hallo, das Plugin gibt es bei WP im Backend nicht mehr bequem zum Installieren. Nur Shariff Wrapper. Ich habe jetzt Shariff for WordPress als ZIP File hochgeladen und aktiviert: Mein Problem. das Plugin bietet keine Settings/Einstellungen Button, aber zurecht coden kann ich mir das nun mal nicht. Habt ihr da einen Tipp für mich? danke! lg, Meike

Teilen Sie Ihre Meinung mit