Edward Snowdens Charakter überzeugt – CITIZENFOUR von Laura Poitras bekommt den Oscar

Edward Snowden, NSA Augenzeuge und Hauptdarsteller im Dokumentarfilm von Laura Poitras, vergisst seinen Namen. Ein Versuch über Endo-Kritik, investigativen Journalismus und Paranoia.

Laura Poitras Werk CITIZENFOUR gewinnt den Oscar in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“. Seine Geschichte transportiert eine paranoide Botschaft. In den USA soll es eine Organisation geben, die schier allmächtige Fähigkeiten von Überwachung der gesamten vernetzten Welt hat. CITIZENFOUR ist der Überbringer dieser Botschaft – ein jüngerer Mann namens „Edward Snowden“. Er erscheint in seiner Rolle als Whistleblower fantastisch. Ist er ein Lügner? Und wenn ja – warum?

Ich mache mir Gedanken über das „set of beliefs“ von digitaler Totalüberwachung und die Rollen, die die Beteiligten von CITIZENFOUR spielen.

Anlässlich eines Vortrages bei Re:Publica aktualisierte ich den Artikel mit dem Aspekt „Edward Snowden als Pseudonym“.

Lesen Sie mehr »

Hauptdarstellerin: Kunst

Das große Museum - Yves Saint Laurent - Finding Vivian Maier - The Galapagos Affair: Satan Came to Eden - O Homem das Multidões : Filme bei der 64. Berlinale, die künstlerische Methoden, AutorInnen, Werke oder Sammlungen zum Thema machen.

Ein Review über Das große Museum von Johannes Holzhausen. Ein österreichischer Dokumentarfilm über den Betrieb hinter den Kulissen im Kunsthistorischen Museum in Wien. Echte Begeisterungsstürme für den Dokumentarfilm Finding Vivian Maier, der eine Geschichte der Spurensuche nach einer unerkannten Fotokünstlerin erzählt. Eindrücke über die Filmbiografie von Yves Saint Laurent, die bis zu einem gewissen Grad doch auch viel über Kunst erzählt, obwohl sie eher auf Plattitüten von Genie und Wahnsinn und große Emotionen aufbaut. Weitere Reviews: The Galapagos Affair: Satan Came to Eden und O Homem das Multidões.

Lesen Sie mehr »

64. Berlinale | Forum Expanded

Persönliche Eindrücke über Werke von Yael Bartana, Malak Helmy, Amie Siegel, Chris Kennedy, Juliane Henrich und Ahmed Mater

Das Forum Expanded zeigt auch bei der Berlinale 2014 ungewöhnliche, inspirierende, kontroversielle und schöne Kunstwerke, die zum Weiterdenken einladen. Meine Auswahl, über die ich in diesem Artikel schreibe, sind Filme von Yael Bartana, Amie Siegel, Chris Kennedy, Juliane Henrich und Ahmed Mater sowie eine Soundinstallation von Malak Helmy.

Lesen Sie mehr »

Berlinale Überlebensstrategien

Wie die schöneste Jahreszeit Berlins zum ungetrübten Kinoerlebnis wird

Die besten Tipps zur Berlinale aus der Perspektive einer Insiderin. Bier, Nikotin, Waschräume? Dates, neue Freunde, Partys? In diesem Artikel erfahren Sie alles über Vorverkaufskassen und die Antwort auf die Frage, wie Sie im letzten Moment noch an ein Ticket kommen.

Lesen Sie mehr »

Berlinale Intermission?

Wenn die Berlinale stattfindet, habe ich keine andere Wahl: Ich muss so lang und so oft ins Kino gehen, wie möglich. Die Filme, die dort laufen, kommen mit 90%er Wahrscheinlichkeit niemals ins Kino, zu 99% niemals ins deutsche Kino. Zeitverschwendung? (mehr …)