Free WordPress Themes Wunderkammer 2014

Responsive WordPress Themes, die kostenlos sind und gleichzeitg hervorragend gestaltet sind, sind schwer zu finden. Hier finden Sie meine persönlichen Lieblinge aus hunderten Möglichkeiten, gesammelt in fast allen Teilen der Welt.

Geschätzte Lesezeit: 20 Minuten

Exquisite
kostenlose
WordPress
responsive
Themes
(2013 und früher)

 

AlbinoMouse von Pixelstrolch | Alhena Free von Theme in Progress | Blogberry* von SeedThemes | Bonpress* von WPZoom | Bushwick von James Dinsdale 4 Automattic | Celebrate von ThemeHall | December* von iThemes | Fanwood von Tung Do | Fashionista von Charles Livingston (Athemes) | Highwind von James Koster | Hostmarks von Mark Simmons | Koroni* von Marion Lindert | Leatherly* von ColorLabs | Pinzolo von Thrive Web Design | Retouch* von Graph Paper Press | Sampression Lite von Sampression | Serene von Elegant Themes | Suerte Free* von Your Inspiration Themes | TinyPress* von Casley | Twenty Thirteen von Joen Asmussen 4 Automattic | Yoko von Elmastudio

*Nicht im WordPress Theme Directory

 

AlbinoMouse

von Pixelstrolch Stefan Brechbühl (Schweiz) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

AlbinoMouse WordPress Responsive ThemeAlbinoMouse WordPress Responsive ThemeAlbinoMouse WordPress Responsive ThemeAlbinoMouse responsive WordPress Theme Die Schweiz ist ein Vielvölkerstaat. Kreativität und Ordnung bei flachen Hierarchien sind in gleichen Anteilen stark ausgeprägt in diesem Land. Genau so ist auch AlbinoMouse gestaltet. Ein Theme , das ebenso kreativ wie ordentlich erscheint. Es ist topschick, finden Sie nicht auch? Bodenständig und hip gleichzeitig. Die Konfigurationsmöglichkeiten für dieses AlbinoMouse haben Premium-Qualität, es gibt diverse Googlefonts zur Auswahl, Farbfelder können eingestellt werden, man kann Seitenbreiten, Spalten und Footerzonen definieren. Der Logo-Upload ist einfach, Social Plugins on/off – alles ist da. Ich mag dieses Theme sehr gerne. Gut gemacht, Pixelstrolch, ein schönes Werk. Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht bei Dir!
AntiVirus Check: Alles sauber. TAC: 5 statische Links auf Twitter, die Themebase und die Autorenseite – in Ordnung.

  • Einzigartiges Design
  • Bootstrap Framework

 

Alhena Lite

auf Theme in Progress von Alessandro Vellutini (Italien) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

Alhena WordPress Responsive ThemeAlhena WordPress Responsive Theme Alhena WordPress Responsive ThemeAlhena WordPress Responsive Theme Rom also. Alessandro Vellutini ist Inhaber von Theme in Progress. Alhena Lite ist wunderschön gestaltet, läuft jedoch nicht hundertprozentig flüssig. Beispielsweise hüpft die Menüleiste ein klein wenig, wenn man die Seite neu lädt. Das responsive Menü hat keine individualisierten Drop-Downs, sondern nutzt die Browserstandards. Bisher hat es kein einziges Theme mit Browser Drop-Down Menüs in die Granaton Wunderkammer für kostenlose responsive WordPress Themes geschafft. Warum also nun Alhena Lite? Einerseits ist es ausgewogen proportioniert und angenehm designt. Andererseits hat es gute Widgets. Ein großes Facebook-Widget mit Newsstream beispielsweise, und ein übersichtliches Kontaktwidget. Auch die Widgetzonen sind gut geplant. Es bietet ausgefeilte Shortcodes für Textspalten. Eine lebendige Bildvergrößerungsfunktion bei Artikelbildern bringt Leben in die Oberfläche. Alhena Lite hinterlässt einen sehr angenehmen Gesamteindruck. Es gibt umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten für Schriftgrößen (in Px), Farben und Skins. Eigene Category-, Home-, Top-, und Footer Sidebars wurden eingerichtet. Ich finde Alhina Lite schön. Zu exquisit als kostenloses responsive WordPress Theme, um nicht gezeigt zu werden.
AntiVirus: Sauber TAC: Ein Footerlink zum Theme.

  • Flexibles Layout
  • Einstellbare Fonts
  • Zahlreiche einstellbare Farben

An dieser Stelle möchte ich eine begeisterte Honorary Mention aussprechen für die zwei weiteren kostenlosen responsive Themes Sueva Free und Nova Lite von Theme in Progress. Ich empfehle hier nur Themes, die so nachhaltig gestaltet sind, dass sie voraussichtlich noch in zwei Jahren gut funktionieren. Nun sind alle Themes von Alessandro Vellutini größtenteils auf Pixeldimensionen aufgebaut, nicht jedoch in der Maßeinheit em zur Bestimmung der Zeichengröße. Dieser Umbruch ging einher mit flexiblen Darstellungen und ist eine wichtige Grundlage für gute responsive Layouts. Auch bei den responsive Menüs sehe ich noch Schwächen. Deshalb nehme ich diese Themes noch nicht in die Wunderkammer mit auf. Sie sind jedoch so hochwertig gestaltet und mit vielen guten Ideen und Funktionen ausgestattet, dass ich sie hier unbedingt erwähnen möchte. Ich werde sorgfältig beobachten, wie sich Theme in Progress WordPress Themes entwickeln und habe Alessandro Vellutini auf meiner Watchlist für ein eigenes Portfolio.

Blogberry

von SeedThemes alias Chakkrisn Talawat (Thailand) | Responsive Design

DOWNLOAD

Blogberry WordPress Responsive ThemeBlogberry WordPress Responsive ThemeBlogberry responsive ThemeBlogberry WordPress Responsive Theme Ein sehr zartes, einfaches und schönes Theme in einer Beta-Version. Es ist geeignet für reduziert strukturierte Blogs. Nur eine Menügeneration ist in der Top-Nav anzeigbar, zusätzliche individuelle Menüs in Widgets sind natürlich möglich. Für Anfänger wie Fortgeschrittene ist Blogberry bestens nutzbar. Es ist ein Erstlingswerk, man merkt, dass sich der Schöpfer sehr viel Mühe gegeben und liebevolle Details ausgearbeitet hat. Leider ist es bis heute nicht über das Betastadium hinausgekommen und wurde seit eineinhalb Jahren nicht geupdated. Ich möchte es dennoch in der Wunderkammer belassen, denn es ist stilistisch Vorreiter für andere Theme DesignerInnen gewesen.
Man kann Logo und Headerbild gestalten, einen Slogan in den Header eintragen und die Farben der Seite editieren. Es gibt eine kleine Auswahl an vorgeschlagenen Googlefonts, aus denen man frei wählen kann. Der Like-Button ist automatisch eingebaut. Ein kleines Manko, denn man kann ihn über die Menü-Optionen nicht sitewide entfernen, sollte man diesen Button nicht wollen. Doch wenn man Facebook bewusst integrieren will, dann kann man optional sogar Facebook-Kommentare aktivieren. Der Autor Chakkrisn Talawat nutzt Blogberry für seine eigene Seite, die einen sehr fröhlichen, glücklichen und zufriedenen Eindruck hinterlässt. Man darf gespannt sein, ob sich sein Unternehmen SeedThemes noch entwickeln wird.
AntiVirus Check: Eine kleine Sicherheitslücke in der functions.php Datei wird angezeigt, harmlos. TAC: Ein Link auf WordPress, alles ok.

  • Theme Options
  • Individueller Intro Text
  • Facebook Kommentare einbetten

 

Bonpress

vom WPZOOM Team rund um Pavel Ciorici und Dumitru Brinzan (Moldawien) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

Bonpress Responsive WordPress Theme Bonpress Responsive WordPress Theme Bonpress Responsive WordPress Theme Bonpress Responsive WordPress Theme Altrosa! Die vorherrschend Farbe von Bonpress kann man im Customizer von WordPress nicht verändern. Entweder man mag Omas Lieblingston – oder man macht sich die Mühe, die zahlreichen CSS-Klassen, die mit #f16e50 eingefärbt sind, manuell in ein Child Theme zu übertragen und sie mit einem individuellen Farbschema auszutauschen. Gleiches gilt für die Fonts. Arial als Fließtext? Tahoma für Kategorien, Bebas Neue für Buttons, Georgia für Headlines? Und Josephine Slab für das Logo!? Eine etwas schrullige typografische Zusammenstellung. Nicht wenig Arbeit, die man investieren muss, um Bonpress auf Hausschriften umzustellen. Jedoch kein Ding der Unmöglichkeit, wer Lust hat auf ein sauber programmiertes Grid und sinnvolle Social Widgets (Icons, Twitter, Flickr) liegt mit Bonpress richtig. Das responsive Design ist bemerkenswert, die Sidebar wird in eine aufklappbare Spalte im Kopfbereich verpackt, anstatt – wie sonst üblich – an den Fuß der Page verschoben zu werden. Ein interessantes Alleinstellungsmerkmal. Auch die Shortcodes können sich sehen lassen. Das siebenköpfige WPZOOM Team arbeitet international, mit Unternehmenssitz in Chișinău, deutsch: Kischinau, wie mir Wikipedia beibringt. Waren Sie da schon?
AntiVirus: Grün. TAC: ein Footerlink

  • Linksbündiges Layout
  • Gut sortierte social Widgets

 

Bushwick

von James Dinsdale (Vereinigtes Königreich) für Automattic | Responsive / adaptive Design

DEMO | DOWNLOAD

Linksbündige Themes sind komplexe Materie. Sie erfordern ein Umdenken von liebgewonnenen Sehgewohnheiten. Gute responsive Themes, die einen vertikale Ausrichtung haben, sind schwer zu finden. In Bushwick ist die Herausforderung kreativ gelöst. Bild und Blog werden zu einer Einheit. Jeder Artikel bekommt ein großes. hochformatiges Detailfeature aus dem Artikelbild. Wer kreativ mit Bushwick spielt, kann wunderschöne Ergebnisse erzielen. James Dinsdale ist ein junger britischer Webentwickler mit frischen Blick auf das Web. Sie können ihn „hiren“ – werfen Sie unbedingt einen Blick auf seine Homepage!
AntiVirus: Grün. TAC: Zwei Footercredits

  • Artikelbild als starkes Designelement
  • Linksbündiges Layout
  • Gute Übersichtlichkeit

 

Celebrate

auf ThemeHall von Hence Wijaya (Indonesien) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

Celebrate Responsive WordPress ThemeCelebrate Responsive WordPress ThemeCelebrate Responsive WordPress ThemeCelebrate Responsive WordPress Theme Flat Design mit 100% Reinheitsgebot. Alles ist streng rechteckig angelegt. Theoretisch könnte das ein wenig steif wirken, hätte der Entwickler Hence Wijaya nicht viel Liebe aufs Detail verwandt. Er kommt ursprünglich von Drupal, hat sich in WordPress verliebt und blieb dabei. Ich mag die wenigen Spuren, die ich von ihm online finde. Sein Facebook-Foto mit seiner Familie ist entzückend. Und er liebt Katzen. Das muss ein fröhlicher Mensch sein. Es gibt bei Celebrate zwar keinen Logoupload, dafür kann man ein großes Headerbild definieren. Fast ist es schon ein wenig zu groß, doch bei einem passenden Motiv kann das sehr prominent und aufregend wirken. Die Anordnung der Artikel basiert auf Masonry, es gibt schöne Vorschaubilder, alles wirkt sehr selbstbewusst und aufgeräumt. Leider gibt es keine Möglichkeit, Schriften zu individualisieren, dafür ein großes Editierfeld für den Footer. Ein kleiner Wermutstropfen ist das fehlende Klappmenü für mobile Varianten, doch dies kann auch von Vorteil sein, wenn man nur wenige Menüpunkte in der Topnav anbietet.
AntiVirus Check: Ein ungefährlicher Eintrag, nur eine Anmerkung in der functions.php. TAC: Theme OK.

  • Masonry Layout
  • Eindeutiges Flat Design

 

December

von ithemes (USA) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

December WordPress Responsive Theme December WordPress Responsive Theme December WordPress Responsive Theme December WordPress Responsive Theme

Das Team um den ithemes Gründer Cory Miller in Oklahoma produziert WordPress Themes und Plugins am laufenden Band, so scheint es. Der Stock an verfügbaren responsive premium Templates ist groß. Entwickler Ty Carlson hat in diesem Umfeld einen tollen Wurf gemacht. December ist wunderschönes Freebie mit Alleinstellungsmerkmal geworden. Ein stylisches, elegantes Bloggertheme, wie man es sich nicht besser wünschen könnte. Es ist ein bisschen hellblau, dagegen würde nur ein eigenes Child Theme helfen. Doch leider akzeptiert December keine solchen. Und es kommt so wie es ist, verändern kann man wenig. Aber sehen Sie sich nur die vielen schönen Style-Ideen an!
AntiVirus und TAC: Fein.

  • Typografisch gut gelöst
  • Interessante Designelemente

 

Fanwood

von Tung Do / DevPress (Vietnam) | Adaptive Design

DEMO | DOWNLOAD

Fanwood WordPress Responsive Theme Fanwood WordPress Responsive Theme Fanwood WordPress Responsive Theme Fanwood WordPress Responsive Theme

Fanwood ist nicht nur wegen seiner schrillen gelben Farbe und seiner gut gesetzten Typografie auffallend. Insbesondere hat Fanwood eine riesige Anzahl an Widget-Zonen. Man hat schier unbegrenzt Möglichkeiten, die Seite innerhalb der verhältnismäßig schmal gehaltenen Außenränder zu erweitern. Auch BuddyPress ist willkommen. Der junge Tung Do aus Vienam hat sich hier richtig ausgetobt, gut! Ich bin mir nicht sicher, ob ich Fanwood als Magazintheme heutzutage noch einsetzen würde, man verliert doch sehr viel Platz bei Desktopnutzen. Aber interessant ist es allemal. Vielleicht gibt es Einsatzgebiete, für die Fanwood ideal ist? Die Farben kann man nicht im Customizer einstellen, hier wäre ein ChildTheme ein möglicher Weg.
AntiVirus: Drei harmlose Anmerkungen, die sich auf BuddyPress beziehen. TAC: Fein.

  • Zahlreiche Widgetzonen
  • Auffälliges, knalliges Design

 

Fashionista

von Charles Livingston (Vereinigtes Königreich) | Adaptive Design

DEMO | DOWNLOAD

Charles Livingston aus Cambridge war Schriftsetzer, bevor er sich der Gestaltung und der Vermarktung von WordPress Themes widmete. Das sieht man Fashionista auch an. Der Stil ist elegant und ausgewogen, die Proportionen der Typografie beweisen, dass man für ein wunderschönes Theme nichts braucht, außer harmonisch gesetzte Schrift und dezente Trennelemente. Ein kleines Hoppala ist das responsive Menü, bei mehr als drei Submenüs wird die Sache unübersichtlich. So bleibt Fashionista ein Theme für Inhalte mit schlanker Navigation.
AntiVirus: Eine ungefährliche Anmerkung. TAC: Ein Footerlink auf Athemes.

  • Perfekte Typografie
  • Nützliche Postwidgets
  • Social Buttons

 

Highwind

von James Koster (Großbritannien) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

Highwind responsive Theme Highwind Responsive WordPress Theme Highwind Responsive WordPress Theme Highwind Responsive WordPress Theme Mit dem schlanken Theme Highwind kann man sofort losbloggen und liegt dabei immer richtig. Es gibt gute Einstellungsmöglichkeiten für Farben. Manko und Vorteil gleichzeitig ist, dass das Logo im Header eine Direktverbindung zu Gravatar hat. Um dieses Bild zu editieren, muss man die gleiche Admin E-Mail Adresse in seinen Blog eingetragen haben, wie bei Gravatar. Ohne Account kein Logobild. Wer keinen Gravatar benützt und/oder auch keinen möchte, sollte von Highwind Abstand nehmen. Wer jedoch völlig selbstverständlich damit umgeht, hat hier eine wunderbare Komfortfunktion.
AntiVirus Check: Kein einziges Problem gemeldet. TAC: Alles sauber.

  • Gravatar-Logo
  • Lebendige Menü-Effekte
  • Back-Scrollbutton

 

Hostmarks

von Mark Simmons | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

Hostmarks ist unheimlich flexibel! Ein ebenso funktionales wie schönes Allzwecktheme für Blog, Magazin und Homepage. Ausbaufähig. Von technischer Gebrauchsanweisung bis Fotoarchiv, mit Hostmarks ist alles möglich. Es kommt mit reduzierter, gut ausbalancierter Typografie, zahlreichen Farbeinstellungen und mehreren Seitentemplates, von denen eines einen gut gestalteten Masonry-Loop für Blogposts hat. Wer ist Mark Simmons? Wie ist seine Verbindung zu Charles Coxhead? WP Dev Shed hat ein Erklärvideo über Hostmarks auf seinem Youtube-Account veröffentlicht und benutzt das Theme für seine eigene Seite. Ich werde das recherchieren. Ein weiteres Theme von Mark Simmons, Hardpressed genannt, ist bei WordPress in der Repository-Pipeline. Ich habe es bereits ausprobiert, es macht einen guten Eindruck!
AntiVirus: Grün TAC: Sauber

  • Masonry-Loop
  • Wandelbares Design

 

Koroni

von Pixxels alias Marion Lindert (Österreich) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

Koroni Responsive WordPress ThemeKoroni Responsive WordPress Theme Koroni Responsive WordPress ThemeKoroni Responsive WordPress Theme Manche Themes sind so speziell in ihrem Design, dass man nicht anders kann, als ihnen einen Ehrenplatz zu widmen. Marion Lindert hat mit sehr reduzierten Mitteln eine Anordnung geschaffen, die zwar rein funktionell nur wenig Umfang hat. Dafür überzeugt sie durch eine ungewöhnliche grafische Anordnung und schöne Details. Das Top-Menü, Logo und Header sind in eine standartenähnliche Form gebracht, die sofort ins Auge springt. Die starke Vordergrundfarbe kann man individuell festlegen. Das Hauptmenü bleibt bei einer Generation, zusätzliche Menüs kann man über Seitenwidgets anlegen. Ein klein wenig oberösterreichische Tradition glaube ich in der Anordnung der Elemente zu erkennen, Marion Lindert hat Medientechnik und -design an der FH Schloß Hagenberg studiert. Man darf gespannt sein, wie es bei ihren bisherigen und neuen Themes weitergeht, von denen ich Ilisa besonders interessant finde, nicht zuletzt wegen seiner schön angeordneten Menüleiste bei schmalen Umbrüchen und der gut durchdachten Shortcodes.
AntiVirus Check: Grünes Licht. TAC: Ein Link auf die Themeseite. Alles OK.

  • Einzigartiges Design
  • Schöne Gallery

 

Leatherly

von Colorlabs (Indonesien) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD (mit Registrierung)

Leatherly WordPress Responsive ThemeLeatherly WordPress Responsive Theme Leatherly WordPress Responsive ThemeLeatherly WordPress Responsive Theme

 

Auf den ersten Blick scheint Leatherly das exakte Gegenteil von „minimal, reduziert“ zu sein. Es ist mit starken Hintergrundbildern gestaltet, voller Farben und Details. Auf den zweiten Blick merkt man, wie aufgeräumt und übersichtlich dieses responsive Theme ist. Ein sehr eingängiges, emotional gut verständliches Motto, das weltweit verstanden werden kann, wird hier interpretiert: das des ledergebundenen Notizbuchs, in dem man Termine, Kontaktadressen, Gedanken festhält. Leatherly kommt mit einer sehr ausgefeilten Adminzone, für die im WordPress Backend ein eigener Menüpunkt angelegt wird. Sie hat umfangreiche Einstellungsfeatures für die Startseite, das Kontaktformular, Social- und SEO-Konfiguration und Customizer importer. Auch Open Graph und Analytics Features sind darin berücksichtigt. NeueinsteigerInnen brauchen bei Leatherly keinerlei Extraplugins, man kann sofort losbloggen. Eine eigene Portfolio-Sektion wird automatisch erzeugt. Widgets hingegen sind deaktiviert. Die online Dokumentation ist hilfreich für den Start. Leatherly ist ein auffälliges WordPress Theme, das aus dem übrigen Produktportfolio von Colorlabs mit seinen eher informell gehaltenen Templates durch den stark objekthaften Charakter heraussticht.
AntiVirus: Bei keinem anderen Theme schienen so viele knallrote Beanstandungen auf, wie bei Leatherly. Ich werde einen Codeprofi bitten, einen Blick darauf zu werfen. TAC: Nichts, nicht einmal ein Footerlink.

  • Einzigartiges thematisches Design
  • Umfangreiche Theme-Optionen
  • Kontakt-Template
  • Portfolio-Template

 

Pinzolo

von Thrive Web Design (Australien) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

Pinzolo WordPress Responsive ThemePinzolo WordPress Responsive ThemePinzolo WordPress Responsive ThemePinzolo WordPress Responsive Theme Das australische Team Dean Oakley, Reece Kokshoorn und Saxon Evers, das Thrive Web Design betreibt, setzt primär Kundenaufträge aus den Bereichen Architektur, Design und Kunst um. Ihr Produktportfolio ist individuell und breit aufgestellt. Demzufolge ist ihr Erstlings-Gratistheme Pinzolo völlig neutral gehalten. Es ist in seiner minimalistischen Schönheit perfekt ausgewogen und eignet sich in seiner Schlichtheit für beinahe jeden Zweck. Pinzolo kann nach Belieben gestylt werden. Die Aufteilung der Bildflächen ist sehr elegant konzipiert, jedes Informationsfeld hat genug Platz, um attraktiv zur Geltung zu kommen. Header-, Überschriften- und Linkfarben sind frei wählbar, ebenso wie das Headerbild. Hätte ich Pinzolo bereits gekannt, als ich Granaton aufsetzte, ich hätte mich wohl spontan wohl dafür entschieden.
AntiVirus: Keine Anmerkungen. TAC: Ein Link auf die Demoseite des Themes.

  • Sticky Menü
  • Minimalistisches Design
  • Gute Integration eines hauseigenen Gallery-Plugins


Retouch

 


von Graph Paper Press (Vereinigte Staaten) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD (mit Registrierung)

Retouch WordPress Responsive ThemeRetouch WordPress Responsive ThemeRetouch WordPress Responsive Theme Retouch WordPress Responsive Theme
Fotograf und Designer Thad Allender hat ein internationales Team rund um sein Unternehmen Graph Paper Press geschart, dessen Herz in Brooklyn schlägt und dessen Körper über den Globus verteilt ist. Man merkt, dass Thad viel mit Fotos zu tun hat. Graph Paper Press entwickelte das bunte responsive Theme Retouch. Bilder sind die Hauptakteure. Hübsch gelöst ist der Umgang mit WordPress Galleries. Im Rahmen dieses Einspalters mit seinen bunten Details wirkt das persönlich bis privat und fröhlich. Wie gefällt es Ihnen?
AntiVirus und TAC: Zwei Footerlinks, alles OK.

  • Fröhliches, buntes Design
  • Guter Umgang mit Bildgalerien

 

Sampression Lite

von Sampression (Nepal) | Adaptive Design

DEMO | DOWNLOAD (mit Registrierung)

Sampression LightSampression Responsive WordPress ThemeSampression Responsive WordPress ThemeSampression Responsive WordPress Theme Sampression ist das erste offizielle Gratistemplate von Idealaya, einem Team von DesignerInnen und EntwicklerInnen aus Kathmandu. Es wurde im April 2012 erstmalig released und wird seither permanent upgedated. Bislang gibt es keine Premium-Version. Es kommt sehr umfangreich an, mit einer funktionalen Masonry Anordnung für den Loop ausgestattet. Durch ausgefeilte js-Integration ist es sehr userfreundlich, speziell die Kategorie-Sortierfunktion für den Masonry-Loop ist unheimlich praktisch. Die Anpassung der Farben ist leider sehr schwierig. Es gibt kaum Einstellungsfeatures in den Theme Options. Jede Farbe, die man ändern möchte, muss manuell per CSS geändert werden. Da das Farbschema von Sampression unheimlich ausgefeilt ausgearbeitet ist, mit Schatten, Schattierungen und Schlagschatten, ist eine Veränderung der farblichen Grundstimmung ein echter Act. Das kallige Orange hat man schnell ersetzt durch eine dezentere Farbe. Doch das Mint zu ändern dauert Zeit. Wenn man mit dem Grundton gut leben kann und nur die Linkfarben austauschen will, ist Sampression perfekt. Für mich war es das ideale Start-Theme. Dadurch, dass ich das Stylesheet zerpflückte und die elaborierten Scripte auf den Kopf stellte, konnte ich sehr viel lernen. Das Team von Sampression, insbesondere Payas Chhetri, stand mir dabei gern mit Rat und Tat zur Seite. AntiVirus Check: Keine einzige Sicherheitslücke. TAC: Alles fein.

  • Masonry-Loop
  • Kategorie-Sortierfunktion für Loop
  • Umfangreiche Theme Options

 

Serene

von Elegant Themes (USA) | Adaptive Design

DEMO | DOWNLOAD

Serene WordPress Responsive ThemeSerene WordPress Responsive Theme Serene WordPress Responsive ThemeSerene WordPress Responsive Theme

Serene ist ein wunderschön gesetzter Einspalter mit drei Footerwidgets, social Links und ausgefeilter Typografie. Ohne Schnickschnack. Ein sehr angenehmes und gut durchdachtes Werk. Es ist das erste Gratis-Theme von ElegantThemes. Das Unternehmen wurde vor fünf Jahren von Nick Roach in San Francisco gegründet. Größter Wert wird auf Einfachheit und Design gelegt, bei ElegantThemes steht die Form an erster Stelle. Das sieht man. Serene ist eine Teamkooperation und hat gerade den Review-Prozess für die Aufnahme in das WordPress Repository bestanden.
AntiVirus Check: Wunderbar. TAC: Zwei Footerlinks zu WordPress und Elegant Themes.

  • Elegant-minimalistisches Design
  • Gut gestaltete Post-Formate

Suerte Free

von Your Inspiration Themes (Italien) Design: Sara Presenti, Entwicklung: Nicola Mustone, Antonino Scarfi | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

Suerte Free Responsive WordPress ThemeSuerte Free Responsive WordPress ThemeSuerte Free Responsive WordPress ThemeSuerte Free Responsive WordPress Theme Nicht nur das visuelle Design von Suerte Free ist harmonisch ausgewogen, auch seine Funktionen sprengen alle Ansprüche, die man an ein gratis WordPress Theme stellen kann. Es ist wie ein gutes allround-Businesstheme mit eigenen Sektionen für Slider, Testimonials und Services für die Homepage ausgestattet. Das Headerbild ist individuell einstellbar, ebenso das Logo. Eine Vielzahl von Konfigurations-Dropdowns zieren die Theme Options, wie ich es bisher bei keinem anderen Free Theme gesehen habe. Allein schon die Blogsettings sind umfangreicher als bei so manchen Kauftemplates, siehe folgende Tabelle.

Specific the featured images alignment
Specific the featured images size
Specific the featured images width, if you have selected custom size on option above.
Specific the featured images height, if you have selected custom size on option above.

Select witch categories you want exlude from blog. Click here to expand the list

Select if you want to show the categories for each post.
Select if you want to show the author for each post.
Select if you want to show the number of comments for each post.
Select if you want to show the read more button below the post.

Ein Wermutstropfen: Suerte Free hinterlässt im Dashboard eine nicht zu übersehende Aufforderung, sich das Premium Theme zu besorgen. Darüber kann man gegebenenfalls hinwegsehen. Insbesondere dann, wenn man sich die großartigen Details anschaut, mit denen Suerte Free ausgestattet ist. Sie fangen an bei der feinsinnig gesetzten Typografie, erstrecken sich über die zwei perfekt einsetzbaren und konfigurierbaren Menüleisten im Header und enden nicht bei dem schönen kleinen Schatten unterhalb der Artikelbilder, der Fotos einen Körper verleiht, wie man ihn sonst nirgends im Web zu sehen bekommt. Your Inspiration Themes wurde von Sara Presenti und Nando Pappalardo als hochqualitative Theme-Factory gegründet, das Entwicklerteam ist aus fünf Köpfen zusammengesetzt, die gemeinsam für jedes Template ideale Lösungen suchen. Die Chefdesignerin, Sara, betreibt auch ein Power Elite Autorinnen-Profil bei Themeforest. Ich kann Suerte als schönes Allroundtheme mit elegantem Erscheinungsbild und umfassenden Einstellungsmöglichkeiten wärmstens empfehlen. Werfen Sie auch einen Blick auf die andere Freebies von Yours Inspiration Themes, es gibt weitere anspruchsvolle Exemplare, nicht zuletzt auch ein schönes Shopsystem.
AntiVirus: Eine Serie knallroter Warnungen, das Ergebnis wirkt bedrohlich. Was nicht zuletzt daran liegt, dass das Theme sehr umfangreich ist und sich in einigen Dateien Befehle wiederholen, die AntiVirus nicht mag. Was könnte beispielsweise „unserialize“ bedeuten? Informatiker und PHP Connaisseur Bernhard Kau hat das Template unter die Lupe genommen, seine Einschätzung lautet: „Es ist harmlos, was mit den angemerkten Funktionen passiert.“ Er findet das Theme jedoch etwas überladen, ihn stört auch die Werbung auf dem Dashboard. Es bleibt also reine Ermessensfrage, ob man sich dafür oder dagegen entscheidet, Sicherheitsprobleme gibt es keine.
TAC: Ein sauberer Footerlink.

  • Umfangreiche Theme Options
  • Kreative Designelemente
  • Slider
  • Homepage

 

TinyPress

von Sherif Fawzi (Gestaltung) und Ahmed El Sokkary (Entwicklung) als Casley Family (Ägypten) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

Tiny WordPress Responsive ThemeTiny WordPress Responsive Theme

Tiny WordPress Responsive ThemeTiny WordPress Responsive Theme
Wow! Schauen Sie sich die Bedeutungsperspektive an! Die Proportionen! Die ausbalancierte Typografie! Die social sharing Buttons! Tiny ist ein Bloggertheme vom Allerfeinsten. Alles ist aus einem Guss, alles passt, sitzt und hat Luft. Kein Bling-Bling, kein wichtig-wichtig, nur Ihre Inhalte, gut präsentiert. Keine Galerien, keine Artikelbilder, wahlweise Ihr Logo. Ausgegeben werden nur Fotos, die in Posts eingebettet sind – Ihre Textinhalte werden bei TinyPress zum Bild. Für visuelle Inhalte oder Audiofiles gibt es, und das habe ich bisher wirklich noch bei keinem einzigen gratis Theme gesehen, sieben Shortcodes für die responsive Einbettung von Playern aus Vimeo, Youtube, Soundcloud, für Bilder, Buttons und Zitate. Dieses perfekte WordPress responsive Theme wird in 11 verschiedenen Farbschemen und mit der fest eingebauten Googlefont Noto Sans geliefert. Adorable. AntiVirus: Die iFrames, über die Vimeo und Youtube eingebettet werden können, werden angemerkt, das muss so sein. TAC: Footerlink.

  • Herausragende Typografie
  • Interessante Medienwidgets
  • Versteckte Menüleiste


Twenty Thirteen


DEMO | DOWNLOAD

von Joen Asmussen (Dänemark) für WordPress | Responsive Design

Twenty Thirteen WordPress Responsive ThemeTwenty Thirteen WordPress Responsive ThemeTwenty Thirteen WordPress Responsive ThemeTwenty Thirteen WordPress Responsive Theme
Twenty Thirteen erscheint mit großem Headerbild und Bild-Randomizer ohne Logoupload. Es bringt umfangreiche Formatvorlagen mit, von denen jeder eine eigene Farbe zugewiesen ist. Blogposts können als Galerie, Audio, Video, Chat, Referenz etc gekennzeichnet werden, was unterschiedliche Darstellungen mit sich bingt. Das Theme nutzt fest eingebaute Googlefonts, es gibt keine Möglichkeit, die Fonts oder Farben direkt zu editieren. Twenty Thirteen ist perfekt für Child Themes geeignet.
AntiVirus und TAC: Perfekt.

  • Farblich differenzierte Postformate
  • Wandelbares Design

 

Yoko

von Elmastudio alias Ellen Bauer und Manuel Esposito (Deutschland) | Responsive Design

DEMO | DOWNLOAD

Yoko WordPress Responsive Theme Yoko WordPress Responsive Theme Yoko WordPress Responsive Theme Yoko WordPress Responsive Theme

Besonders auffällig bei Yoko ist die intelligent angeordnete Verteilung aller Elemente auf der Seite. Das Theme wirkt schön aufgeräumt, alles hat seinen gut sitzenden Platz. Yoko hat drei Spalten mit zwei Widgetzonen, die individuell bestückt werden können. Die innere Widgetspalte ist schmäler gehalten, sie kann beispielsweise für das themeeigene Social Widget verwendet werden. Ebenfalls sehr schön am responsive Theme Yoko ist der Kopfzeilen-Zufallsgenerator. Man kann beliebig viele Kopfzeilenbilder aus Fotos über die Mediathek generieren, die man per Randomizer für jede neue Seite veränderbar gestalten kann. Hintergrund und Linkfarbe sind frei wählbar, auch die Logozone kann individuell bestückt werden. Yoko bietet keine Möglichkeit, Fonts zu verändern. Droid Sans wird für alle Schriftschnitte verwendet. Das ist aber in dem Fall kein Nachteil, diese Stringenz gibt dem Theme ein zuverlässiges Erscheinungsbild. Das sympathische Team von Elmastudio hat doppelten akademischen Gestalterhintergrund. Ellen Bauer studierte Visuelle Kommunikation, Manuel Esposito Transportation Design. Man sieht es Yoko an. Auch die technische Ebene hat höchste Qualität. Dass Codeprofi Bernhard Kau auf responsive Templates von Elmastudio schwört, ist fast schon wie ein Gütesiegel. Für seine eigene Seite verwendet er das Premium-Theme Waipoua von Elmastudio, ebenso wie für die von ihm administrierte Page des WordPress Camp Berlin. Elmastudio kann allerdings noch mehr, als „nur“ schöne Themes erzeugen. Googlen Sie doch bitte einmal „Responsive WordPress Theme“ auf Google.de. Schauen Sie sich die Seite eins an … Toll, oder? Vier Links auf Page ONE auf vier hauseigene Produkte für das zielgruppenrelevante Moneykeyword. Das ist kein Zufall. Ich behaupte jetzt einfach einmal ganz frech: Gute Themes ranken besser.
AntiVirus: Perfekt. TAC: Der übliche Footerlink auf Elmastudio.

  • Dreispaltiges Layout
  • Gut programmiert

Lesen Sie auf der letzten Seite ein Fazit über free WordPress Themes, erfahren Sie über die Zukunft dieses Artikels und folgen Sie den Danksagungen für die intelligenten Köpfe, die diesen Artikel ermöglicht haben.

35 Gedanken auf "Free WordPress Themes Wunderkammer 2014"

  1. Paule Antworten

    Vielen Dank für all deine Arbeit, dein „Briefmarkenalbum“ mit Begründungen für uns nachvollziehbar zu machen. Ich habe sämtliche Themes/Templates aus diesem Weblogbeitrag in meinem nicht-öffentlichen WordPress installiert, denn die Idee, solche wie damals in einem Briefmarkenalbum zu sammeln und sich immer wieder daran zu erfreuen, hatte ich auch, nachdem ich die schönen Themes/Templates für andere, z.T. nicht mehr existente CMS über die Jahre „verloren“ habe. Das passiert mir nun hoffentlich nicht mehr. Sozusagen das Briefmarkenalbum oder die Münzsammlung der heutigen Generation :-)

    Dir weiterhin viel Spaß und Erfolg,
    Paule

    • Granaton Antworten

      Lieber Paule,
      danke für deine sinnige Anmerkung, du hast völlig Recht. Es ist wirklich so ähnlich wie Briefmarken sammeln. Nur mit dem Unterschied, dass man niemanden zu sich einladen muss, um sie herzuzeigen und so gar nicht in Verdacht geraten kann, etwas im Schilde zu führen! :D Themes sammeln macht Spaß. Irgendwann werde ich wohl noch einen Artikel über die wunderbaren Templates schreiben, die nicht responsive sind und auch nicht mehr weiterentwickelt werden. Also die unbenutzbaren Raritäten. Dann sind wir wirklich beim Prinzip Briefmarken angekommen.
      Herzlich, Deine
      Granat On

  2. Marion Antworten

    Liebe Granat On,
    wow, was für eine Ehre in diesem schönen Blog aufgelistet zu sein. Vielen, vielen Dank, freut mich sehr! :)
    Liebe Grüße aus Österreich,
    Marion

    • Granaton Antworten

      Liebe Marion,
      die Ehre ist ganz meinerseits! :)
      Du hast einen tollen Stil, ich bin gespannt, wie es bei dir weitergeht.
      Herzlich
      Granat On

  3. Katja Antworten

    Hallo Granat On, tolle Aufstellung! Danke!
    Zur Zeit nutze ich für meinen Bücherblog Snaps. Leider werden die Cover nicht vollständig, sondern mit schwarzem Balken dargestellt?!
    Vorher hatte ich lange ThreatToCreativity als Theme und auch Spun (das liebe ich sehr)… Viele der von Dir genannten Themes sind auch in meiner Sammlung! Einige andere werde ich mir mal genauer ansehen!
    Liebe Grüße!
    http://www.cat4net.de

    • Granaton Antworten

      Hallo Cat,
      deine Seite sieht sehr gut aus, gratuliere! Snaps hat eine genormte Größe für Bildvorschauen, die Dimensionen sind immer identisch, wenn deine Buchcover davon abweichen, dann entstehen unschöne Balken. Dies kannst du mit einem Masonry-Script ausgleichen. Das ist ein JavaScript, das Bildformate dynamisch anordnet. Dafür ist Snaps jedoch nicht ausgerichtet. Anstatt zu versuchen, das Theme darauf anzupassen, würde ich in dem Fall eher ein Premium-Theme empfehlen, das schon eine entsprechende Startseite hat.
      Herzlich
      Granat On

  4. Karin Windt Antworten

    Liebe GranatOn,
    genau DIE perfekte Seite für meine derzeitige Recherche nach einem schönen responsiven Portfolio-Theme für eine Tanz-Seite mit Fotos und wenig Schnick-Schnack. Das nicht nur schön, sondern auch funktionabel ist. Großartige Arbeit, diese Wunderkammer mit glitzernden und fedrigen Exponaten – vielen Dank!
    Viele Grüße
    Karin

    • Granaton Antworten

      Danke DIR für den wunderbaren Kommentar! Da fühle ich mich gleich hochmotiviert, die restlichen Themes zu testen, die noch auf der Warteliste stehen. :)
      Für eine Tanz-Seite mit großen Fotos kann ich mir spontan Twenty Fourteen mit Zusatzerweiterungen sehr gut vorstellen. Auch Celebrate kann eine schöne Option sein. Sehr elegant und klassisch ist December, wobei dieses Theme doch eher auf laufende Beiträge konfiguriert ist. Kirumu kommt mit groß definierten Vorschaubildern, es ist wandelbar und schön programmiert. Matheson könnte eventuell auch noch in Frage kommen.
      Falls der Focus aber auf der bestmöglichen Präsentation von Fotos als Bildgalerie liegt, würde ich doch auch bei den Premiumthemes ein bisschen recherchieren.

  5. Florian Antworten

    Hallo,

    diese Zusammenstellung an responsiven Weblayouts ist wirklich großartig! Danke für die Mühe und die ausführlichen Beschreibungen – sehr hilfreich :)

    Wie kann man bei anderen Themes, die einem gut gefallen (z.B. WP Base) herausfinden, ob evtl. unerwünschte Links, etc. in den Codes enthalten sind?

    Viele Grüße, Florian (@fasnix)

    • Granaton Antworten

      Lieber Florian,
      WP Base ist ein sehr schönes Theme, ich werde es ausprobieren. Danke für den Tipp!
      Du kannst generell davon ausgehen, dass Themes im WordPress Theme directory in Ordnung sein sollten. Zumindest zum Zeitpunkt der Aufnahme sind sicherlich keine Spamlinks im Code. Natürlich kann bei einem späteren Update allerlei Ramsch mit eingebaut werden. Das überprüfst du mit dem Plugin Theme Authenticity Checker.
      Ich habe bei WP Base zwei Links gefunden, einen im Footer und einen zum Kauf der Premium-Version des Themes.
      Herzlich
      Granat On

  6. sigmundo Antworten

    dieser artikel ist genauso wunderbar wie all die beschriebenen themes! :)
    lg°sigmundo

  7. NilsNorden Antworten

    Herzlichsten Dank für diese hilfreichen und exzellent recherchierten Informationen.
    Bravo! Habe Dich gebucht.

  8. Peter Antworten

    Nicht nur eine schön gestaltete Seite, auch noch eine sehr umfassende Auflistung und Beschreibung responsive Themes. Toll!

  9. Werner Engel Antworten

    Großes Kompliment für diese aufwändige Arbeit.
    Es ist sehr schön zu sehen, dass es Leute wie dich gibt. Selbstlos anderen zu helfen wie du es hier tust, ist wahrlich sehr selten geworden.
    Ich habe mich beim Stöbern hier sehr wohl gefühlt und bedanke mich für die große Mühe die du dir gemacht hast.
    LG. Werner

  10. Thor Antworten

    Was ist das für eine Seite? Nein, ich flippe nicht aus. Zumindest jetzt nicht. Oder vielleicht doch? Nein, ich halte mich lieber zurück. Wow, echt der Hammer!

  11. WOLFGANG Antworten

    Liebe granaTON,

    wenn die Art und Weise Deiner „Schreibe“ & Darstellung von Inhalten zum guten TON für alle WEBschaffenden werden würde, dann wäre das World Wide Web – und irgendwie nicht nur das – einfach schöner…

    Liebe Grüße

  12. Sandra Antworten

    Hallo :)

    Wow, danke für die viele Arbeit und die wirklich tollen Themes mit den Beschreibungen.
    Ich finde es super, dass sogar Justin Tadlock dabei ist, denn ich liebe seine Themes wirklich. Na ja, eigentlich ist es eher eine Art Hassliebe, aber nachdem ich sein Bild gesehen habe, mag ich ihn gleich noch ein Stück lieber. ;)

    Ich habe aktuell Trending von ihm in Benutzung und ärgere mich immer mal wieder darüber. Klar kann man bei einem kostenlosen Theme nicht den perfekten Service erwarten, tue ich auch nicht. Selbst ohne große php-Kentnisse kann man sich in der Regel ja auch gut selbst helfen, wenn man mit Google umgehen kann.
    Bei Trending hilft das alles leider überhaupt nicht, denn viele Sachen sind schlicht und einfach nicht vorhanden. Die Google Authorship lässt sich nicht einbauen, Kommentare nicht ohne weiteres nummerieren. Das css zu lesen oder zu bearbeiten, ist eine Katastrophe, denn es ist praktisch ohne Punkt, Komma oder irgend eine Leerzeile geschrieben. Etwas zu finden ist da ohne ganz viel Grundwissen kaum möglich.

    Schon seit Monaten will ich weg, auch weil es kein responsive Design hat, ich finde nur nichts, was so schön ist, wie Trending. Also werde ich mich wohl noch ein bisschen weiter ärgern, bis ich ein halbwegs ähnliches Theme gefunden habe, das ich mit ganz wenig Aufwand umbauen kann …. :)

    liebe Grüße
    Sandra

    • Martin Antworten

      Hallo Sandra,

      „Das css zu lesen oder zu bearbeiten, ist eine Katastrophe, denn es ist praktisch ohne Punkt, Komma oder irgend eine Leerzeile geschrieben. Etwas zu finden ist da ohne ganz viel Grundwissen kaum möglich.“

      Das CSS ist hier minimiert worden, das heißt, alle für den Browser unnötigen Leerzeichen und Formatierungen wurden gelöscht, so dass das CSS schneller lädt. Jeder Byte zählt da.

      Der einfache Trick für die Entwicklerin, die den Code verstehen will, ist ein sogenannter Beautifier, etwa folgender: http://tools.maxcdn.com/process

      Einfach das komprimierte CSS reinkopieren und verschönern lassen. Du kannst es dann einfach herunterladen und deine Änderungen viel leichter einpflegen – und einfach als style.css speichern.

      Du musst die CSS-Datei nicht unbedingt wieder komprimieren, wenn du es aber tun willst, hilft dir ein Minifier, etwa folgender: http://cssminifier.com/

      Viel Spaß!

  13. Aline Antworten

    Liebe Granat On,

    vielen Dank für diesen schönen & ausführlichen Artikel zu kostenlosen WordPress Themes. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr unser kostenloses MH Elegance lite WordPress Theme in eure Wunderkammer mit aufnehmt. Mehr Infos gibt es gerne bei mir oder einfach hier: http://www.mhthemes.com/themes/mh/elegance-lite/

    Lieben Dank und Grüße
    Aline

    • Granaton Antworten

      Liebe Aline,
      vielen Dank für den Link! Das ist ein sehr schönes Theme. Ich sehe allerdings noch zwei Probleme: Erstens ist ein Beitragsbild bei Artikel Pflicht in dem Theme – ohne Bild entsteht ein unschöner Platzhalter. Zweitens ist die Schrift sehr klein auf hochauflösenden Displays. Könnt Ihr das noch lösen?

  14. Hari Antworten

    Liebe Granaton,
    wahnsinn, was du da an Arbeit reingesteckt hast, aber das Ergebnis rechtfertigt in diesem Fall alle Mühe. Auch ich suche mir immer wieder neue „free WP-Themes“ und adaptiere sie dann entsprechend den Anforderungen. Für meine letzte Arbeit habe ich das Thema „Matheson von bavotasan.com“ zurecht gebogen. Ist bis dato mein Favorit! Wo ich jedoch noch nicht genau durchblicke ist folgendes. Wenn ich den CSS Code manuel ändere um das Layout zu ändern oder Sliders o.a. einzufügen -> WAS passiert, wenn das Thema upgedatet wird?? Muss ich ein child Thema anlegen damit die Änderungen das Update überleben??
    Mille gracie für deine Antwort und nochmals recht herzlichen Dank für diesen sinnvollen, äußerst nützlichen, super recherchierten Beitrag.
    beste Grüße
    Hari

    • Granaton Antworten

      Lieber Hari,
      vielen Dank fuer dein freundliches Feedback! Matheson ist sehr schön, da bin ich ganz bei dir! Bavotasan ist ein guter Designer und hat viele tolle Ideen.
      Wenn das Theme ein Feld fuer CSS-Settings hat, hat es üblicherweise auch eine „Export“ Funktion, über die du alle Theme Options, einschliesslich das CSS, exportieren und nach einem Update wieder importieren kannst. Es gibt auch schon Themes, die sich die Settings merken koennen. Da ist jedes Theme anders. Wenn du auf Nummer Sicher gehen moechtest, ist das Child Theme die beste Variante, denn das Child wird auf keinen Fall ueberschrieben.
      Es gibt als sauberste und schnellste Methode fuer WordPress Admins noch die Moeglichkeit, Updates lokal zu machen und Änderungen im Code ueber Git zu verwalten. Wir veranstalten dazu kommenden Samstag in Berlin einen Workshop. Mit dieser Moeglichkeit brauchst du nicht einmal mehr ein Child Theme. Ich werde darueber bloggen. Wenn du meine Startseite verfolgst, kannst du die Zusammenfassung nicht verpassen.

  15. Linchen Antworten

    Hallo! Herzlichen Dank für den informativen Artikel. Die Information ist sehr aktuell für mich. Ich habe vor kurzem meine eigene Homepage erstellt. Das Ergebnis hat mich gefreut!

  16. Jörn Antworten

    Eine schon fast liebevoll zu nennende Vorstellung der Themes … Ich habe mir deine Vorschläge sehr gern angesehen.

  17. Thomas Antworten

    Hallo und vielen Dank für die umfangreiche Vorstellung der Themes. Da steckt sicher viel Arbeit drin.
    Kannst Du einem Anfänger ein Theme empfehlen, das möglichst gut für ein Photoblog geeignet ist. Die Präsentation meiner Photos, Galerien und eine Lightbox sind mir wichtig. Blogbeiträge schreibe ich nur, um kurz Projekte zu beschreiben.
    Viele Grüße, Thomas

    • Granaton Antworten

      Lieber Thomas,
      wenn es ein kostenloses Theme sein soll, empfehle ich einen Blick auf die Themes von Anders Noren und von Graph Paper Press.
      Poste hier gerne einen Link auf deine fertige Seite, sobald du ein passendes Design gefunden hast!

  18. A near-captain Antworten

    Wow! Danke für die Auswahl.
    Für einen Neuling ist das hilfreich, sich hier einen Überblick zu verschaffen.
    Ich habe mich für das Lingonberry-Theme entschieden.
    leider sieht das Menu nicht so aus, wie in der darstellung hier: Ich bekomme keine drei verschiedenen „Spalten“ hin.
    Ich habe immer nur eine … haben Sie da selbst am „Quellcode“ etwas erweiter?

    • Granaton Antworten

      Danke für Ihr Lob! :)
      Den Quellcode der Themes innerhalb dieser Sammlung verändere ich nicht. Ich nutze nur die Features der Themes, die man ohne Codekenntnisse als User bedienen kann. Das Menü wird bei Lingonberry unter dem Hamburger-Button verborgen. Wenn Sie Theme-Unterstützung für Lingonberry brauchen, schlage ich vor, entweder Support im WordPress Forum in Anspruch zu nehmen, oder den Entwickler Anders Noren zu kontaktieren.

Teilen Sie Ihre Meinung mit